Dalmazia – Sebenico

Dalmazia – Sebenico

Das Hinterland von Primošten, auch Primošten Burnji genannt, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Dort befinden sich mehrere Bauernhöfe, in denen Sie übernachten und sich an der natürlichen Schönheit der Primoštener Weinberge sattsehen können, von denen der Blick über das Meer und die Adriaküste schweift.

 

Besondere und auf andere Weise besuchenswerte Orte sind auf jeden Fall die Šibeniker Kathedrale des hl. Jakob, Šibenik und seine vier Festungen des hl. Michael, des hl. Ivan, Barone (oder Šubićevac) und des hl. Nikolaus auf der Insel Ljuljevac am Eingang zum Kanal des hl. Anton; die Gedenkstätte „Faust Vrančić“, die dem Erfinder des „fliegenden Menschen“, des ersten Fallschirms, (1551 – 1617) gewidmet ist, Prvić Luka, Insel Prvić; der Nationalpark Kornaten und die Insel Murter, das „Tor zu den Kornaten“, das für Nautiker sehr attraktiv ist; der höchste Gipfel Kroatiens im Dinara-Gebirge, der Sinjal (1831 m), und die Promina mit dem Gipfel Čavnovka (1148 m); Zlarin, die Insel der Korallen und der Korallenfischer und ihre üppige Vegetation und schließlich Krapanj, die Insel der Schwämme und der Schwammwirtschaft mit ihrer Tauchtradition, die kleinste und niedrigste besiedelte Insel der Adria. Lernen Sie sie kennen und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen!

 

Versäumen Sie bei Ihren Besichtigungen nicht die Städte Knin und Drniš. Die Festung von Knin ist eine der größten und ältesten europäischen Befestigungen. Mit ihrer Schönheit und Mystik erobert sie die Herzen der Besucher schnell, begeistert sie immer von neuem und bezaubert sie mit ihrer geheimnisvollen Schönheit und ihren unerschöpflichen Geschichten. Wenn Sie gerade in der Zeit der traditionellen Veranstaltungen in dieser Gegend sind, bereichern Sie Ihren Aufenthalt damit. Durch sie werden Sie die Tradition, das Brauchtum und die Menschen dieser Region noch besser kennenlernen.

Visovac, Krka
Ivo Biočina
Visovac, Krka

L’entroterra di Primošten (Capocesto), localmente noto come Primošten Burnji, è un’altra bella destinazione degna d’essere visitata. Pernottate in uno degli agriturismi della zona e preparatevi allo spettacolo delle vigne di Primošten realizzate su colline affacciate al mare e alla costa dell’Adriatico.

 

Tra le località e i beni degni della vostra attenzione, vale la pena di segnalare: S. Giacomo, la cattedrale di Sebenico; Sebenico città e le sue quattro fortezze (s. Michele, s. Giovanni, Barone o Šubićevac e s. Nicola, sull’isolotto di Ljuljevac, all’imbocco del canale di s. Antonio); il Centro memoriale “Faust Vrančić” dedicato all’inventore dell’homo volans, il primo paracadute (1551 – 1617) a Prvić Luka sull’isola di Prvić (Provicchio); il Parco nazionale Kornati (delle Isole Incoronate) e l’isola di Murter (Morter) – della anche “la porta delle Incoronate”, località molto amata dai diportisti; il monte più alto della Croazia, parte della Dinara (Alpi Dinariche), ossia il Sinjal (1831 m) e il monte Promina con la sua cima più elevata (Čavnovka, 1148 m); Zlarin (Zlarino) – verdissima isola patria del corallo e dei corallari; Krapanj (Crappano) – isola delle spugne di mare con una lunga tradizione subacquea, nota anche perché è la più piccola e la più bassa isola abitata dell’Adriatico. Meraviglie che, una volta scoperte, non vedrete l’ora di condividere con i vostri cari!  

 

La visita alla regione di Zara non potrà prescindere dalle cittadine di Knin e Drniš. La fortezza di Knin è una delle più grandi e più vecchie d’Europa. Con la sua bellezza altèra e l’alone di mistero che la circonda, la fortezza di Knin conquista il cuore dei visitatori. Ogni volta che la visiterete, scoprirete un nuovo aspetto del suo fascino e una nuova storia legata al suo glorioso e agitato passato. Se vi trovate a passare da queste parti proprio quando vi si tengono le tradizionali sagre e le manifestazioni storiche, fermatevi per qualche giorno per scoprire le tradizioni e i costumi della gente locale.